Legionellen im Hallenbad

Gestern war zu lesen, daß das Hallenbad für einige Zeit geschlossen werden mußte, weil man dort Legionellen festgestellt hatte. Keine schöne Sache. Das muß aber sein, weil alle Legionellen potentiell humanpathogen sind. Nicht ungefährlich. Das kann auch zu ernsthaften Erkrankungen führen. Zwar, so ist auch zu lesen, ist eine Übertragung der Legionellen durch Körperkontakt nicht möglich, aber die Auswirkungen sind nicht zu überschätzen. Schlimmstenfalls können Legionellen zur Verwirrtheit führen. Und da macht man sich so seine Gedanken.

Das Hallenbad befindet sich an der Hajo-Unken-Straße. Dort wohnt auch das Ratsmitglied Michael Runden (AWG), unser Fraktionskollege. Der ist in den vergangenen Wochen auch außerhalb des Rathauses durch zahlreiche unsachliche Äußerungen auffällig geworden. Nun weiß man warum. Offensichtlich haben sich bei ihm Legionellen eingenistet. Sieht man sich sein „Foto“ auf unserer Homepage an, dann muß man schon länger den „Legionellen-Eindruck“ haben. Der Verwirrtheitseindruck kommt bei Herrn Runden also nicht von ungefähr!

Wir, die Fraktionskollegen, bitten, daß nicht nur die Legionellen bei Michael Runden schnellstens beseitigt werden, sondern auch dessen potentieller Verwirrtheitszustand. Wer da helfen kann? Eine Lösung habe ich auch nicht parat. Es bleibt nur zu hoffen, daß beim nächsten Doppelkopfabend die Auswirkungen sich in Grenzen halten!

Wordpress fireworks powered by nkfireworks