Ministerinbesuch

Ich komme gerade aus dem Rathaus. Die niedersächsische Sozialministerin war zu Besuch und hat sich in das Goldene Buch der Stadt Leer eingetragen. Schön. Aber der Rahmen! Ich meine nicht die „Baustelle Festsaal“ (irgendwann müssen die Reparaturarbeiten ja durchgeführt werden).

Es begann schon mit dem Anfang. Um 9.30 Uhr sollte ich laut Einladung im Festsaal sein. Und obwohl die Ministerin ebenso wie ich pünktlich im Rathaus war, kam der Troß erst gegen 10 Uhr oben im Festsaal an. Schlecht organisiert!

Wenn eine Ministerin zu einem besonderen Besuch im Rathaus weilt, hat m. E. der Bürgermeister seine Amtskette zu tragen. War aber nicht so.

Und dann die Kleiderordnung einiger Anwesender! Ich dachte, ich wäre auf einem Lumpenball. Der Stadtbaurat, der heute 50 geworden ist, saß dort in einem bunten Hemd ohne Krawatte. Ebenso ein mir nicht bekannter Mensch namens Holland (stand auf seiner Tischkarte). Der war auch sehr „locker“ angezogen (es wäre nichts Besonderes gewesen, wenn der noch einen Flachmann aus der Tasche geholt hätte.) Bei dem Rahmen wäre es auch nicht aufgefallen, wenn ich Jeans und Turnschuhe getragen hätte. Kurz und gut: Einige lernen´s wohl nie!

Ganz nebenbei: Fünf Presseplätze waren vorhanden. Und nur die OZ war mit einer Mitarbeiterin vertreten…..!

Wordpress fireworks powered by nkfireworks