Drohung mit dem Stadtring

Die OZ mit ihrem „unglücklichen“ Platz 6-Chefredakteur Joachim Braun schreibt, dass in den nächsten Wochen auf dem Stadtring Sanierungsarbeiten durchgeführt werden und Verkehrsbehinderungen drohen. Hinzu kämen die Beeinträchtigungen am „Bummert“. Eine Drohung?

Da ein Namenskürzel bei dem OZ-Hinweis fehlt (rein „zufällig“ und nicht zum ersten Mal), kann man nur vermuten, wer hinter der Drohung steckt. Eine Drohung ist die Ankündigung einer unangenehmen Maßnahme, um jemanden zu beeinflussen. Aber dafür ist der Hinweis mit der Drohung völlig ungeeignet. Wenn es um die Sanierung der B 436 geht (und dazu gehört der Stadtring), sind weder die Stadt Leer noch die hiesigen Stadtwerke zuständig, sondern die überörtliche Strassenbaubehörde. Und was die in den letzten Jahren verbockt haben, konnte man wiederholt lesen. Es ist sehr simpel, den Hintergrund der Ostfriesen-Zeitung auch in diesem Fall zu durchschauen, nämlich der weitere Versuch einer Wahlbeeinflussung!

Gerd Koc

Wordpress fireworks powered by nkfireworks