Kumpel Gerd hat(te) Recht

Dienstag wurden die Stellungnahmen ostfriesischer Politiker zur Entscheidung des SPD-Parteigerichts zum Nichtausschluss von Gerhard Schröder aus der Partei veröffentlicht. Auch die von Anja Troff-Schaffarzyk. Was mir auffiel? Genau so hatte es tags zuvor auch der Parteivorsitzende Klingbeil formuliert. Es war also offensichtlich eine an die Genossen in Berlin versandte Vorgabe. Ich hatte mich schon gewundert. Die Wortwahl hatte ich „Lady in black“ gar nicht zugetraut. So niveauvoll habe ich sie im Kreistag noch nie formulieren hören.

Und der von vielen Genossen geforderte Ausschluss des Ex-Kanzlers musste ins Leere gehen. Zu Recht. Was kann man Gerhard Schröder vorwerfen? Da sieht man aber wieder einmal, wie tief das Niveau der SPD gesunken ist. Es ist noch nicht lange her, dass die Genossen von angesehenen Männern erfolgreich geführt wurden. Heute sind es Margot Eskens, Anja Troff-Schaffarzyk, Frauke Maschmeyer-Pühl und andere SPD-Schönheiten….

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks