Lokalzeitung OZ

Lokalzeitungen sollen aktuell, sachlich und umfassend informieren, oder? Und wie ist es mit der Ostfriesen-Zeitung?

Letzte Woche musste auch ich die traurige Nachricht vernehmen, dass Ahlrich Pohl verstorben ist. Ein sehr bekannter und populärer Leeraner, der sich in den letzten Jahrzehnten außergewöhnlich und mit unbändigem Elan weit über die Stadtgrenzen hinaus für den Sport eingesetzt hat. Es gibt weit und breit keinen Handballer, der „Ali“ nicht kannte. Insbesondere für den Breitensport und die Nachwuchsarbeit hat er sich unermüdlich eingesetzt.

Darüber hinaus hat sich Ahlrich Pohl aber auch als Personalrat den Mitarbeitern des Arbeitsamtes verschrieben. Engagiert und humorvoll. Und das ist der OZ keine Silbe für einen Nachruf im redaktionellen Teil wert!? Aber so ist das, wenn der Chefredakteur ein Zugereister ist, der auf Quereinsteiger und Billigkräfte in der Redaktion setzt und mit seltsamen Awards-Berichten lieber seine Selbstverliebtheit zur Schau stellt.

Und dann wird, wie man mir sagte, aktuell halbseitig (!) über einen arabischen Laden in der Fußgängerzone berichtet, in dem man auch nachts noch Kohlköpfe kaufen kann. Syrische Verhältnisse haben wir schon im Stadtgebiet. Wohin das führt, ist nicht nur in der Bremer Straße sichtbar. Ich werde den Laden niemals betreten, zumal sich der Wochenmarkt auf der anderen Straßenseite befindet. Die Eröffnung dieses „Spät-Ladens“ hätte verhindert werden müssen. Für mich ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Polizei dort aufschlägt. Städtebauförderung stelle ich mir anders vor. Und eine Tageszeitung auch.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks