Überfall in Sittensen

In dieser Woche wollten fünf Männer in das Haus eines Rentners in Sittensen eindringen. Der jedoch hat die Verbrecher überrascht. Vier konnten fliehen. Einer nicht. Er ist „zur Strecke gebracht“ worden. Von dem Rentner. Der ist nämlich Jäger und hat Waffen. Gut hat er reagiert. Ein Mausetoter!

Was mich allerdings interessieren würde: Wie lauten wohl die Vornamen der Ganoven? Günther, Jürgen und Klaus-Bärbel sicherlich nicht. Eher …..

Und jetzt hat der bedauernswerte Rentner ein Problem. Die zuständige Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn. Dabei hätte er, wenn sich meine Vermutung bestätigt, eher einen Orden verdient. Für couragiertes Handeln, wie es die Grünen und andere Linke, insbesondere auch pro Asyl-Kreise und andere zwielichte Organisationen, fordern.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks