ECE-Umfaller

Presseerklärung!

Ich bin zu lange im kommunalpolitischen Geschäft, um „geplettet“ sein zu können. Aber gibt es immer wieder Überraschungen. Die jüngste ECE-Entwicklung ist schon „merkwürdig“. Auch für mich.

Klar, ein Dr, Matthias Klasen wird immer dafür sein. Das gebietet allein seine Grundeinstellung. Es geht schließlich um persönliche Vorteile (da muß das öffentliche Interesse schon mal hintenan stehen).

Bei der SPD? Die Bundes-SPD fordert bei besonderen Entwicklungen und Prozessen eine Bürgerbeteligung. Nur in Leer ist das anders. Da wollen Oberundemokraten wie Hans Fricke und andere Genossen im Alleingang alles bestimmen. „Was geht das den Bürger an?“ fragen sie sich. Gesetze? Die sind da eigentlich unbeachtlich (bei Hans Fricke war das schon 1973 in Goslar im „Harzkauf“ so). Der Bürger stört nur.

Nun aber auch noch die Leeraner CDU! Gab es bislang schon zwei CDU-Fraktionen im Leeraner Stadtrat, so sind es jetzt bereits vier (weil beide Abspaltungen in sich auch noch zerstritten sind). Fast zeitgleich mit der -überfälligen- Erklärung der Leeraner GRÜNEN haben einige CDU-Leute ihre Meinung geändert. Was für ein Zufall!Den ECE-Leuten und Bürgermeister Kellner wird`s passen, denn anderenfalls wäre die ECE-Mehrheit in Gefahr gewesen, weil auch nicht alle Genossen das ECE-Centrum wünschen. Da bleibt nur die Frage: Wie kommt es zu einem solchen Meinungsumschwung? Gedanken sind frei!

Nur wir von der AWG waren gegen das geplante Einkaufszentrum und werden es auch bleiben. Wir sind nicht käuflich und sind auch nicht bereit, uns einer „Gehirnwäsche“ zu unterziehen! Basta!

Gerd Koch
Fraktionsvorsitzender der AWG im Rat der Stadt Leer

Wordpress fireworks powered by nkfireworks