Plytenberg

Presseerklärung der Gruppe AWG/Szyszka!

Der Plytenberg in Leer, der 9m hohe und künstlich aufgeworfene Erdhügel, diente vor einigen Jahrhunderten -vermutlich- als Aussichtshügel für die Festung Leerort. Seit dem steht er da und wird allenfalls noch zum „Eierrollen“ genutzt. So auch heute. Ganze Generationen konnte man dort entdecken und -das ist noch viel schöner gewesen- viele glückliche Kinder. Aber was passiert dort nach den Ostertagen?

Dieser am Stadtrand gelegene Bereich kann besser genutzt werden. Für Einheimische, aber auch für Touristen. Deshalb bitten wir den Bürgermeister, uns mitzuteilen, wie er zu einer künftigen Nutzung des Plytenberges und seiner Umgebung steht (er wird doch sicherlich einen Schubladenplan haben).

Allerdings: Einiges muß gemacht werden. Für das heutige „Eierrollen“ war der Bereich um den Hügel gesäubert worden, aber das wird nicht lange anhalten. Außerdem: Oben auf dem Plytenberg befindet sich, wie heute zu sehen war, eine Bank. Mehr Sitzgelegenheiten sind dort aber auch nicht vorhanden und sollten geschaffen werden. Auf dem Foto oben (es ist hoffentlich erkennbar) sieht man große Steine (Findlinge). Diese sollten versetzt werden, weil sie eine große Gefahr insbesondere im Winter darstellen, denn Kinder sausen dort von oben Richtung Emsstraße mit dem Schlitten runter, wie berichtet wurde. Und kann der Bereich nicht eingezäunt und mit einer stilechten Pforte versehen werden, die es dort, wie Anwohner erinnern, auch schon gab? Die Treppe, die auf den Gipfel führt, ist mit Teer beschichtet. Was für ein Stilbruch! Da müssen passende Steine hin. Und noch etwas ist auffällig. Das unübersehbare Gestrüpp zwischen dem Plytenberg und der Emsstraße. Das sollte entfernt werden.

Kurz und gut: Der Bereich um den Plytenberg sollte ganzjährig eine Attraktion und ein Ziel für Einheimische und Touristen werden. Dafür sind von der Verwaltung die Vorarbeiten zu leisten. Und diese würden sich, so unsere Auffassung, lohnen. Der Plytenberg darf nicht versteckt, sondern muß einladend gestaltet werden, damit er auch von künftigen Generationen aufgesucht wird und nicht nur Ostersonntag zum „Eierrollen“!

Gerd Koch
Vorsitzender der Gruppe AWG/Szyszka im Rat der Stadt Leer

Wordpress fireworks powered by nkfireworks