Stammwitz im Kreistag

Sie ist neu im Kreistag, aber sie mischt den eigenen Laden schon vor der konstituierenden Sitzung des Kreistages im November auf. Beate Stammwitz, die betagte Nachwuchskraft der SPD, eine sozialdemokratische Hoffnungsträgerin…..

Am letzten Wochenende haben sich die Genossen mit den künftigen Mitgliedern der Fraktion in Bad Zwischenahn getroffen. Zwei Tage waren angesetzt. Bei solchen Treffen wird festgelegt, wer künftig in welchen Ausschuß kommt. Da gibt es neben den normalen Gremien auch noch besondere Ausschüsse, in die die Parteien, entsprechend ihrem Ergebnis vom 11. September, Mitglieder entsenden können. Es gibt weniger spannende (die sind für das „politische Fußvolk“ vorbehalten) und es gibt die Ausschüsse, die -parteiübergreifend- für die Platzhirsche vorgesehen sind. So auch der Aufsichtsrat des Klinikums Leer. Davon hörte auch Frau Stammwitz; das war was für sie. In dieses Gremium wollte sie unbedingt, wurde aber aus den genannten Gründen, so ist zu hören, „zurückgepfiffen“. Ein Neuling im Aufsichtsrat des Klinikums. Das geht gar nicht. Da sitzen Könner und Kenner ……

Man sollte meinen, das war`s. Aus die Maus. Nein, nein. Frau Stammwitz, die auf ihre medizinischen Kenntnisse hinwies (schließlich war ihr Mann in dem Hause Arzt) war stinkig und war nach meinem Kenntnisstand am zweiten Tag in Bad Zwischenahn nicht mehr zu sehen. Ich glaube, daß sich die sonnenbankverstrahlte SPD-Schönheit auf Kreisebene noch an „dieses und jenes“ wird gewöhnen müssen. Mal sehen, für was unsere sozialdemokratische Vereinsmeierin sich jetzt noch alles bewirbt. Sie kandidiert für nahezu alles, was vor ihr nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden kann.

Gerd Koch
Fraktionsvorsitzender der AWG im Kreistag

Wordpress fireworks powered by nkfireworks