Kellner und seine Würdelosigkeit gegenüber den Feuerwehren

Hier zwei Beispiele aus der jüngsten Zeit.

1. Gerhard Raske, der Leeraner Ortsbrandmeister machte anläßlich der Jahreshauptversammlung seine Ausführungen, als -aus welchen Gründen auch immer- Bürgermeister Kellner mittendrin, nicht für alle hörbar, ein „glatt gelogen“ von sich gab.

Und gleich nach der Jahreshauptversammlung, die für Kellner nicht so besonders „glücklich“ verlaufen ist, hat der Bürgermeister, wie es in Feuerwehrkreisen die Runde macht, angeordnet, daß ihm alles Negative im örtlichen Feuerlöschwesen, auch was ihn betrifft, ab sofort mitgeteilt wird. Sein Vertrauen in die Leeraner Wehren scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein!

2. Noch heftiger! Jahreshauptversammlung der Bingumer Wehr. Der Ortsbrandmeister Ralf-Dieter Harbers wurde für seine 25jährige Zugehörigkeit geehrt. Die „Laudatio“ hielt, mit seinen Mitteln und Fähigkeiten, der Bürgermeister. Ich war zwar nicht zugegen, höre aber heute noch, daß man über das, was Kellner sagte, „leicht irritiert“ war. Über Harbers, der in Bingum ein Lebensmittelgeschäft betreibt und auch Backwaren verkauft, sagte der Bürgermeister: „Manchmal schmecken die Brötchen, manchmal auch nicht!“

Au Backe. Das heißt also, daß der Bürgermeister, wenn er das beurteilen will, mindestens zweimal die Brötchen des Bingumer Ortsbrandmeisters gegessen haben muß …. Wetten, daß Herr Kellner bislang nicht einziges Brötchen von Ralf-Dieter Harbers gegessen hat?! „Mal schmecken die Brötchen, manchmal auch nicht“ – die Äußerung war bei der „Laudatio“ völlig daneben.

Bei derselben Veranstaltung hat der Bürgermeister Bärbel Bieder, die für ihr Engagement mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet worden ist, als „Wachhund von Bingum“ bezeichnet ….

Dann noch was (darauf komme ich gesondert zurück). Jüngst wurde auch öffentlich über die zahlreichen Fehlalarmierungen der Leeraner Feuerwehr berichtet, die beim Klinikum und beim „Schwesternwohnheim“ erfolgten. „Ich werde mal einen Brief an den Aufsichtsratsvorsitzenden vom Klinikum schreiben“ sagte Kellner anläßlich der JHV der Leeraner Wehr. Den Brief wird er sich aber selber schreiben müssen, denn die Verantwortlichen beim Klinikum und beim Landkreis haben, wie Mittwoch in der Sitzung des Feuerschutzausschusses beim Landkreis bekannt wurde, nur die Auflagen, die sich aus der Baugenehmigung ergeben, erfüllt – und diese Baugenehmigung kommt (das ist kein Scherz!) von Bürgermeister Kellner!!!!!!

Gerd Koch, Fraktionsvorsitzender der AWG im Rat der Stadt Leer

Wordpress fireworks powered by nkfireworks