Köln, Stuttgart, Hamburg und ….?

091025_gkJetzt merken sogar der Bundesjustizminister Maas und der NRW-Innenminister Jäger (beide SPD), daß in verschiedenen Städten deutsche Frauen blanker Gewalt durch Afrikaner und Araber schutzlos ausgeliefert sind. Diese scharfen Töne ist man von ihnen gar nicht gewohnt. Aber jetzt können sie nicht mehr. Dabei ist das, was sich in Köln, Stuttgart und Hamburg ereignet hat, nur der Anfang! Es ist die Folge eines absoluten Staatsversagens, das alle Parteien betrifft.

In den gefährdeten Großstädten sollte, wie in Leer, ein „Cafe International“ errichtet werden. Geleitet von Gutmenschen wie Maschmeyer-Pühl, Mechthild Tammena und Engeline Kramer. Das wäre „Prävention pur“.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks