Abkommen wegen der Briefkästen

091025_gkNun werden sie aktiv. Ganz plötzlich und ganz wichtig.

Einige wenige europäische Finanzminister, darunter auch Schäuble, streben ein Abkommen an, wonach Daten zwischen ihren Ländern ausgetauscht werden sollen. „Lieber Herr Schäuble, tun Sie doch nicht so. Seit Jahren ist Ihnen bekannt, dass es in Panama Briefkastenfirmen gibt. Nichts haben Sie bislang getan, das zu verhindern. Und jetzt wollen Sie plötzlich international Informationen austauschen? Ihnen ist es ja noch nicht einmal gelungen, in Deutschland die Finanzverwaltungen zu verknüpfen. Jedes Bundesland hat sein eigenes Programm. Es wird Zeit, dass sie gehen. Oder haben Sie auch kein Hobby und wissen nichts mit Ihrer Freizeit abzufangen?“

Mein Fazit: Weg mit dem senilen Kerl. Richtig gearbeitet hat Schäuble ohnehin noch nie. Ich kenne ihn nur als Politiker.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks