Cafe International

091025_gkAnfrage!

Immer wieder sieht man in der Zeitung Kirchenvertreter (eigentlich nur den Kirchenvertreter) und Engeline Kramer, wenn es um das „Cafe International“ geht. Da wird auch stets die Ehrenamtlichkeit betont. Die Praxis soll aber anders aussehen.

Ich gehe mal davon aus, dass der Landkreis ebenfalls finanziell beteiligt ist und sich den Finanzierungsplan hat vorlegen lassen. Richtig?

Dann müsste daraus auch ersichtlich sein, ob die ehemalige Ausländerbeauftragte auch ehrenamtlich tätig ist. Wie Frau Oltmanns. Die Vorgängerin von Engeline Kramer. Dem Vernehmen nach, so ist aus stets gut informierten Kreisen zu hören, besteht aber mit Frau Kramer ein Honorarvertrag o. ä. Demnach also fließt Geld an Engeline Kramer. Auch richtig?

So ganz nebenbei: Es soll auch Flüchtlinge geben, die mit Engeline Kramer nicht arbeiten wollen. Und ihre Wertschätzung, so Insider, hält sich im Umfeld vom „Cafe International“ sehr in Grenzen.

Gerd Koch, Fraktionsvorsitzender der AWG und Begründer vom „Cafe National“

Wordpress fireworks powered by nkfireworks