Türkischer Minister in Hamburg

091025_gkDen Namen kenne ich nicht. Vermutlich Mehmet oder ähnlich. Ist auch egal. Aber der türkische Außenminister wollte morgen in Hamburg Wahlkampf für Erdogan machen. Bürgermeister Scholz (SPD) hatte nichts dagegen. Warum auch? Wir leben schließlich in einem (zu) toleranten Land. Also alles klar für einen Auftritt im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg? Denkste! Nun kommt die Behörde ins Spiel.

Man hat sich plötzlich an den fehlenden Brandschutz in der Veranstaltungshalle erinnert. Die Sicherheit ist angeblich nicht gegeben. Sehr plump. Mir stellt sich die Frage: Warum ist den Beamten der zuständigen Behörde der fehlende Brandschutz erst ein Tag vor dem Auftritt und nicht eher aufgefallen? Reine Schlamperei, die jetzt helfen soll? Wenig glaubwürdig.

Offiziell heißt man in Hamburg den türkischen Außenminister willkommen. Tatsächlich will man ihn aber nicht haben. So greift man zu der Hilfskrücke „Fehlender Brandschutz“. Begründen kann man alles ….

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks