Müggenmarkt in Jemgum

091025_gkDer traditionelle „Müggenmarkt“ in Jemgum findet im August nicht statt, weil die Staatsanwaltschaft Aurich gegen Hans-Peter Heikens, den Bürgermeister der Gemeinde, wegen Rechtsbeugung ermittelt, so schreibt, ganz wichtig, die Ostfriesen Zeitung heute auf ihrer Online-Seite. Sorry, aber was hat ein ruhmreiches Volksfest mit einem Ermittlungsverfahren gegen den Bürgermeister zu tun? Dann hätte der Gallimarkt schon die letzten 25 Jahre ausfallen müssen. So lange wird gegen mich in verschiedenen Variationen ermittelt.

Ich habe keine Ahnung, um was es in Jemgum geht, aber ich vermute, dass sich da jemand mit einer Anzeige, die jeder stellen kann, wichtig tun will, weil ihm die Nase von Bürgermeister Heikens nicht passt. Und deshalb soll der „Müggenmarkt“ ausfallen? Schwer zu verstehen. Den Namen des Wichtigtuers bekomme ich raus. Spätestens dann mehr.

Bürgermeister Heikens jedenfalls sollte, so mein Rat, ganz gelassen dem weiteren Verlauf des Ermittlungsverfahren entgegensehen und  Schreiberlinge links liegen lassen.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks