Die Pünktlichkeit der Gitta C.

Koch-BeitragSchon die Überschrift ist falsch. Es müsste heißen „Die Unpünktlichkeit der Gitta C.“ Oder hat es irgendein Mensch jemals erlebt, daß sie zu einem Termin pünktlich gekommen ist. Die Unpünktlichkeit hat schon Tradition. Es ist eine unerträgliche Macke. Auch, daß Gitta C. bei jeder Veranstaltung zwischenzeitlich in gebückter Haltung den Raum verläßt. Meistens mit einem Handy in der Hand. Ich meine: Das ist unhöflich, albern und respektlos!

Auch am Samstag wieder. Zu einer Jubiläumsveranstaltung kam Gitta C.mehr als eine halbe Stunde zu spät. Angeblich hatte sie vorher noch einen Termin. Unsinn! Samstags vor 11 Uhr hat man keinen Termin. Auch nicht eine Gitta C. – es sei denn, sie mußte noch Schuhe kaufen.

Dafür sind die Reden wie Kaugummi. Mit vielen Wiederholungen. Es sollte ein Grußwort sein und keine Grußrede. Einfach zu lang (wie auch die Gruß-„Worte“ ihrer beiden Vorredner). Ganz anders die Spitzenfunktionäre der (nicht des!) DLRG. Die kamen sehr gut an. Die hatten ein Gespür dafür, was die Gäste hören wollten. Im Gegensatz zu den Politikern mussten sie aber auch nicht um Stimmen werben…..

Für die Auftritte der Politiker konnten die DLRG-Leute aber nichts. Es war ansonsten eine sehr gelungene Jubiläumsfeier! Aber wenn nach nur drei Grußworten schon eine Stunde vergangen ist ….. Die Politiker habenˋs nicht kapiert. Auch ich wollte im Rathaus Gespräche und kein Gesülze.

Fazit: Die schon krankhafte Unpünktlichkeit der Gitta C. ist reine Show. Die kommt aber nicht gut an.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks