Zum Tode von Günther Höbig

Koch-Beitrag„Ach, der Günther“. Das waren meine Gedanken heute früh, als mich die traurige Nachricht erreichte, dass Günther Höbig im Alter von 84 Jahren gestorben ist.

Allen (ALLEN!) älteren Sportlern ist der Name ein Begriff. Gab es in Ostfriesland während seiner aktiven Zeit einen schnelleren Ostfriesen? NEIN! Ein Wettkampf weit und breit ohne Beteiligung von Günther Höbig? Das hat es nicht gegeben. Und immer war Günther vorne! Ein „Blitzer-Flitzer“!

Auch nach seiner aktiven Zeit war Günther Höbig stets da anzutreffen, wo gelaufen wurde. Sei es als Starter, Zeitnehmer oder als „Flatterbandhalter“ beim Zieleinlauf. Der bisweilen grimmige Blick des ehemaligen Lehrers war, so meine Überzeugung, auch sein Markenzeichen. Der aber war reine Konzentration und diente dem Ansporn seiner zahllosen Schützlinge, die er trainiert hat.

Mit Günther Höbig ist die letzte mir bekannte ostfriesische Lauflegende von uns gegangen. An ihn werden sich alle Sportler, die mit ihm zu tun hatten, noch gerne und lange erinnern. Günther bleibt in den Köpfen und Herzen der Leichtathleten unvergessen! Ein höchst beeindruckender Mensch!

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks