Lebenshilfe-Prozess

Koch-BeitragHeute ist über einen Termin beim Arbeitsgericht zu lesen. Die Kontrahenten? Die Lebenshilfe und Ralf Schulz. Die rechtliche Lage interessiert mich weniger, sondern vielmehr der Unsinn, den der langjährige ZGO-Redakteur Günter Radtke zu Papier gebracht hat (und vermutlich nicht nur in der OZ, sondern in allen ZGO-Produkten, also u. a. auch im GA).

In dem Bericht wird der Vorsitzende zitiert. Mit deutlichen Worten wie „Mit dem (Schulz) war ein Gespräch nicht möglich“ und „Der Rauswurf war überfällig“. Das soll Jann Meeuw, der Vorsitzende, gesagt haben. Ich fragte mich sogleich „Das ist ja ungewöhnlich“. So deutliche Worte hatte ich bislang von einem Vorsitzenden noch nie gehört. Auch, dass der Vorsitzende zugleich Pressesprecher der Justiz ist. Irgendwie seltsame Formulierungen. Der Vorsitzende eines Gerichts, der für den Fall zuständig ist, äußert sich so drastisch?! Ein klarer Grund für eine Befangenheit! Dann aber machte es „Piff“ bei mir. Mit dem Vorsitzenden war nicht der Vorsitzende Richter beim Arbeitsgericht, sondern der Vorsitzende der Lebenshilfe gemeint. Könnte es jedenfalls. Nichts Genaues weiß man nicht. Oder ist Jann Meeuw doch der Vorsitzende beim Arbeitsgericht? Der OZ-Bericht gibt es auch nach mehrmaligem Lesen nicht her. Einfach schlampig formuliert. Aber es geht noch weiter.

Günter Radtke schreibt: „Nun werde es voraussichtlich im Oktober einen Arbeitsgerichtsprozess geben“. Geht`s noch? Herr Radtke hat offensichtlich gar nicht bemerkt, dass er über einen Prozess berichtet hat, den es schon gibt. Sonst hätte es ja nicht einen Termin beim Arbeitsgericht gegeben. Ein solcher beginnt also nicht erst im Oktober, sondern er hat bereits begonnen.

Der OZ-Mann hat offensichtlich zu lange mit seinem Handy gespielt und nicht richtig zugehört. Der geneigte Leser möchte schon wissen, welcher Vorsitzende gemeint ist. Handyspielerei wäre ja bei der Zeitung nicht neu. Jüngst hat die Herterich es ihm vorgemacht. Bei einer Veranstaltung im „Kulturspeicher“ war der OZ-Tante ihr Handy augenscheinlich wichtiger als die Thematik.

Was man mit dieser überteuerten Zeitung alles ertragen muss!

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks