Sinti-Beerdigung

Koch-BeitragUnd das in einer Kleinstadt wie Leer!

Heute um 12.30 Uhr wurde ein Mitglied des fahrenden Volkes beigesetzt. Man sollte meinen, dass eine Beerdigung auch bei den stadtbekannten Volksgruppen ein ganz normaler Vorgang ist. Aber von wegen!

Wer sich um die Mittagszeit im Bereich des luth. Friedhofs aufgehalten hat, der kam aus dem Staunen nicht heraus. Wo man auch hinschaute: Überall Polizei. Uniformiert und zivil; sichtbar und versteckt. Zum Teil schwerst bewaffnet. Sogar eine Hundertschaft aus Osnabrück war angereist. Mit Hunden. Und etliche Rettungsfahrzeuge des DRK waren in Alarmbereitschaft. Sogar nachts wurde die Leichenhalle in den vergangenen Tagen bewacht. Man fürchtete Rache unter den verfeindeten Volksgruppen. Hintergrund ist eine Schießerei untereinander vor einigen Jahren beim Borromäus-Hospital. Die Auswirkungen halten immer noch an.

Mir ist bekannt, dass bislang alles ruhig geblieben ist. Naja, bei der Polizeipräsenz. Bis auf zwei Frauengruppen des fahrenden Volkes. Unter denen gab`s eine Stunde vor der Trauerfeier eine Schlägerei. Auf dem Friedhof!

Mal sehen, was die OZ dazu morgen schreibt. Auf der Online-Seite ist bislang nur zu lesen, dass in Hinte die Wegesränder gereinigt werden ……

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks