SPD-Kreisparteitag

Koch-BeitragDas ist nun mal so, wenn man Jusos in seinen Reihen hat. Sie dürfen auch Anträge stellen. Mögen sie noch so unsinnig sein. Die Jünglinge der SPD glauben nun mal, die Welt verbessern zu können. So auch heute beim Kreisparteitag der SPD in Jemgum, der von 10 Uhr bis fast 16 Uhr dauerte, also nahezu sechs Stunden bei „winterlichen“ Temperaturen.

Der SPD-Nachwuchs laberte was von Enteignungen und all diesem bekannten Unsinn, jedenfalls Weltfremdes. Die logische Folge? Mehrere Genossen, also kleine und große Sozis, meldeten sich zu Wort. Bei einem Antrag waren es 15 (!) Wortmeldungen. Kein Wunder, dass die Sitzung dann nicht enden wollte.

Anja Schafsoundso-Troff –das ist die, die bei der letzten Bürgermeisterwahl in Uplengen „unter ferner liefen“ landete- ist die neue Kreisvorsitzende und Nachfolgerin von Sascha Laaken. Ihre Rede war bemerkenswert, so der allgemeine Tenor. Wer ihr die Rede wohl geschrieben hat, hat man sich aber auch gefragt.

Gerd Koch

Wordpress fireworks powered by nkfireworks